Projekt: Revitalisierung von Kastanienselven, Schweiz

Projekt: Beitrag zu Arterhaltung des Bali Stars, Indonesien

Projekt: Das Ideenbüro, Schweiz

Projekt: Textil-Lehratelier in Bamako, Mali

Projekt: Mushak Haxhia School in Valbonatal, Albanien

Projekt: Sind die Raubtiere Borneos noch zu retten? Indonesien

Projekt: Manjughoksha Academy, Nepal

Projekt: Kwamtili Community Development Project, Tansania

Projekt: Sonnenkollektoren und ein neuer Brunnen für das Spital in Yeviepe, Togo

Projekt: Amani - Support African Children, Kenia

Projekt: Sammelkampagne ZUKUNFTSBÄUME, Äthiopien

Projekt: Microplastics

Projekt: Frühförderprogramm PRIMANO der Stadt Bern, Schweiz

Projekt: Manjughoksha Academy, Nepal

Projekt: Sammelkampagne ZUKUNFTSBÄUME, Äthiopien

Projekt: Cat Conservation Course 2012

Projekt: Wasserpumpen für Adwa, Äthiopien

Projekt: Chisankano Barefoot School, Sambia




Über uns

Unser Ziel ist es, einen Beitrag zur Entwicklung und Durchsetzung sozial- und umweltverträglicher Formen des Wirtschaftens zu leisten.

 

Mitwirken

Unterstützen Sie UsitawiNetwork als Mitglied oder beim Aufbau eines lokalen Clubs.



The UsitawiNetwork

Der internationale Service Club The UsitawiNetwork ist ein Netzwerk für weitsichtige, verantwortungsvolle Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Kultur.

Seine Aufgabe besteht in der Verbreitung und Umsetzung der Idee des nachhaltigen Wirtschaftens und Handelns, der Vermittlung von Kontakten und Know-how bei Entscheidungsträgern und Akteuren sowie in der Unterstützung und Durchführung von entsprechenden Projekten.





Projekte

The UsitawiNetwork unterstützt Projekte im Bereich der nachhaltigen Entwicklung.

 

Lokale Clubs

Unser Netzwerk besteht aus lokalen Clubs und dient der Vernetzung von Personen, die sich für die Gemeinschaft im Sinne der nachhaltigen Entwicklung einsetzen.

 

 




Tipp des Monats

Klimafreundlich essen

Unsere Ernährung ist für einen Drittel der konsumbedingten Treibhausgas-Emissionen in Europa verantwortlich. Durch ein klimafreundlicheres Essverhalten können wir also wesentlich dazu beitragen, die Klimaerwärmung zu reduzieren und Ressourcen zu schonen.

Das Unternehmen Eaternity empfiehlt folgende Faktoren für eine klimafreundliche Ernährung:
#1: Zutaten: Besser pflanzlich als tierisch
#2: Saisonalität: Gemüse immer saisonal
#3: Regionalität: Kurze Wege, keine Flugzeugtransporte

Eaternity unterstützt Restaurants dabei, klimafreundliche Mahlzeiten anzubieten und die so erreichte Reduktion der CO2-Emissionen zu berechnen.

Lassen Sie sich von Eaternity inspirieren.